Messing schweißen was ist das und wie viel kostet?

Messing schweißen ist keine leichte Arbeit, die Kenntnisse und Erfahrung auf dem Gebiet dieser Tätigkeiten erfordert. Im Allgemeinen erfordert das Verstehen, worum es beim Schweißen geht, viel Hingabe. Was ist Schweißen mit Messing? Welche Schweißmaschine ist am besten? Was ist TIG-, MAG- und MIG-Schweißen? Diese und einige andere Fragen beantworten wir in diesem Artikel. Machen Sie sich also bereit für die nächste Etappe Ihres Schweißabenteuers auf meinem Blog.

Messing schweißen. Was ist das?

Messing ist ein bekanntes Nichteisenmetall, das in vielen Unternehmen erfolgreich zum Schweißen eingesetzt wird. Es stellt sich heraus, dass das Material viel mehr Arbeit erfordert als das Schweißen von rostfreiem Stahl, aber es ist möglich, es zu kombinieren. Dieses spezielle Material ist eine Legierung aus Kupfer und Zink – es schmilzt je nach Zusammensetzung bei verschiedenen Temperaturen, die unter 1000 Grad Celsius liegen. Es hat eine charakteristische gelb-orange Farbe, so dass es leicht zu erkennen ist. Zum Beispiel lag der Schmelzpunkt beim Schweißen von Kunststoffen bei 270 oder 300 Grad, meiner Meinung nach sind die Unterschiede bei der Art des Kunststoffs nicht groß.

Schweißen ist nichts anderes als eine Methode der Oberflächen- oder lokalen Verbindung zweier Materialien, die wir verfestigen wollen. Schweißen von Messing besteht darin, das Material bei einer solchen Temperatur zu behandeln, dass eine Zustandsänderung konzentriert wird (um zu verbinden und abzukühlen, wodurch die gewünschten Ergebnisse erzielt werden können). Diese Art der Einwirkung verwendet man gewöhnlich, um Metalle zu verbinden, aber auch um eine Verbindung mehrerer Elemente herzustellen.

SSchweißen von Messing


Schmelztemperatur von Messing

Die Arbeit mit diesem Material erfordert die Kenntnis all seiner Eigenschaften, dank derer Sie die richtige Verarbeitung beginnen können. Messing gilt als ein Metall, das man normalerweise durch Schmelzen verarbeitet. Der Schmelzpunkt von Messing ist ein äußerst wichtiges Merkmal, das man beim Schweißen berücksichtigen muss. Die Temperatur wird hauptsächlich durch die Zusammensetzung des Messings beeinflusst – normalerweise basieren die Indikatoren auf 850 Grad Celsius bis 950 Grad Celsius. Es ist ein Nichteisenmetall, das viele Vorteile hat. Es zeichnet sich durch hohe Korrosionsbeständigkeit, hohe Fließfähigkeit beim Schmelzen und hohe Anti-Eisen-Eigenschaften aus. Man setzt es in der Maschinenbau- und Automobilindustrie, aber auch in anderen Fertigungsbetrieben ein.

Dichte von Messing

Die Arbeit mit Messing erfordert nicht nur die Kenntnis der Schmelztemperatur des Materials, sondern auch seiner Dichte. Wir wissen bereits, dass Messing bei 850-950 Grad Celsius schmilzt, während die spezifische Wärme des Metalls bei 20 Grad Celsius thermischer Belastung 0,377 kJ * kg -1 * K-1 beträgt. Was die Dichte des Materials betrifft, so basiert sie auf einem Bereich von 8300-8700 kg / Kubikmeter.

Arten des Messingschweißens

Es gibt drei bekannteste Arten des Messingschweißens, die auf dem Markt Anerkennung gefunden haben. Die Methoden des Messingschweißens in diesem Fall sind:

  • MAG,
  • TIG,
  • MIG.

MAG-Schweißen

Das Schweißen von Messing mit einer schmelzbaren Elektrode in aktiver Gasabschirmung wird als MAG-Methode bezeichnet – von den englischen Worten Metal – Active – Gas. Es basiert auf dem Lichtbogenschweißen in einem Schutzgas oder einer Mischung chemisch aktiver Gase. Beim Schweißprozess werden Schutzgase wie Kohlendioxid oder Gasgemische mit Sauerstoff, Kohlendioxid und Argon eingesetzt. Es ist notwendig, Massiv- oder Pulverdraht zu verwenden, was das Material beeinträchtigt. Das MAG-Schweißen wird zur Verarbeitung von niedrig-, hoch- und unlegierten Stählen eingesetzt.

TIG-Schweißen

Das TIG – Messingschweißen basiert auf dem Schweißen mit einer Inertgas – geschützten, nicht schmelzbaren Elektrode. In diesem Prozess ist es notwendig, eine mit Inertgas abgeschirmte Elektrode zu verwenden, wie z.B. Argon, Helium und andere Mischungen. Bemerkenswert ist, dass diese Methode eine sehr gute Präzision und hohe Qualität der Arbeit bei niedrigen Produktivitätskosten bedeutet. Es wird zum Schweißen von hochlegierten, niedriglegierten und nichteisenhaltigen Stählen verwendet. Eine Kuriosität ist, dass diese Methode auch beim Schweißen von Gusseisen eingesetzt werden kann.

Messingschweißen mit MIG-Methode

Das Messingschweißen nach dem MIG (Metall-Inertgas)-Verfahren basiert auf dem Lichtbogenschweißen mit einer abschmelzenden Elektrode in einer Schutzgasabschirmung. Dieser Prozess erfordert die Verwendung eines Elektrodendrahtes, der als Bindemittel dient. Bemerkenswert ist, dass man nur edle Schutzgase wie Helium, Argon und deren Gemische im Schweißprozess verwendet. Das MIG-Verfahren wird beim Schweißen von Nichteisenmetallen eingesetzt.

Schweißanlage für Messing – welche ist die Beste ?

MIG-Geräte sind halbautomatische Schweißgeräte, die den Draht zum Schweißteich führen und Schutzgas abgeben – sie ermöglichen MIG- und MAG-Schweißen. Bei der Wahl dieser Art von Schweißmaschinen sollten Sie vor allem auf Folgendes achten:

  • Lichtbogenspannung,
  • ein Arbeitszyklus, der die Verhältnisse zwischen Arbeits- und Pausenzeit bestimmt,
  • Der maximale Schweißstrom, der die Leistung des Geräts bestimmt und wie dick der Draht ist, den wir verwenden können,
  • Drahtvorschubgeschwindigkeit,
  • synergistische Steuerung, die einen effizienteren Betrieb ermöglicht,
  • gepulstes Schweißen. um eine qualitativ hochwertige Schweißnaht ohne Ausbrüche zu erhalten.

Bei der Auswahl eines TIG-Schweißgerätes müssen wir jedoch die wichtigsten Parameter beachten – Gerätespannungen, Stromstärke, sowie etwas andere Aspekte als bei der Auswahl von Jalousien. Vergessen Sie in diesem Fall nicht, den Schweißstrom, die Art und Polarität des Schweißstroms oder den Durchmesser der nicht schmelzbaren Elektrode und die Dicke des zu schweißenden Materials zu überprüfen.
Und wir empfehlen aufrichtig, die Ausrüstung ein wenig anständiger zu gestalten, und das sind Schweißgeräte:

  • Sherman ARC 200 C
  • Dedra Desti 203P
  • Magnum Viper 205A
  • Magnum-Snake 200PS
Wie viel kostet das Schweißen von Messing?

Das Messingschweißen hängt von der vom Dienstleister festgelegten Preisliste und den Erwartungen des Kunden ab. Normalerweise beginnen die Preise für das Messingschweißen in Werkstätten ab 300 PLN aufwärts, aber das hängt vom Angebot ab. Bevor Sie sich für eine Schweißerei entscheiden, lohnt es sich, sich mit dem Leistungsangebot und der Preisliste vertraut zu machen, damit wir auf die beste Lösung setzen können. Denken Sie daran, dass solche Tätigkeiten Erfahrung erfordern und von Fachleuten ausgeführt werden, die effizient und mit höchster Qualität und Präzision arbeiten sollten. Wir werden auf dem Markt keine einzige, universelle Preisliste für das Schweißen finden – die Preise sind unterschiedlich, ebenso wie die Leistungen und Erwartungen des Empfängers.

Messing ist ein spezifisches Material mit spezifischen Eigenschaften, das man häufig in der Automobil-, Maschinenbau- oder Automobilbranche verwendet. Was den Schmelzpunkt von Messing betrifft, so liegt er in der Regel unter 1000 Grad Celsius und hängt von der Materialzusammensetzung ab. Die bekanntesten Methoden des Messingschweißens sind das TIG-Schweißen, das Messingschweißen mit einer Elektrode sowie mit einer Momentaufnahme. Jede dieser Aktivitäten unterscheidet sich durch das Spektrum der verwendeten Werkzeuge und die Form der Metallverarbeitung. Die Auswahl eines Messingschweißers ist keine leichte Aufgabe und erfordert die Beachtung einer Reihe von wichtigen Parametern. Bei der Suche nach Schweißdienstleistungen müssen wir uns bewusst sein, dass die Preise auf dem Markt stark variieren und praktisch vom bestimmten Unternehmen abhängig sind.