Aluminium streichen

Aluminium streichen ist gar kein Problem. Man soll nur ein paar Tipps beachten, um diesen Prozess richtig durchzuführen. Sie erfordert lediglich entsprechender technischen Anlagen sowie viel Geduld und Sorgfalt. Eine saubere und entfettete Aluminiumoberfläche, völlig frei von Rückständen alter Farben oder Lacke, ist eine Garantie für den Erfolg. Auch die in letzter Zeit populäre hydrographische Technik, d.h. die Wasserübertragung, die es erlaubt, frei gewählte Modelle auf Aluminium zu übertragen, erfordert eine perfekt saubere und glatte Oberfläche.

Aluminium streichen. Element bewerten

Aluminium streichen wie gesagt, ist es nicht schwierig. Zu Beginn ist es notwendig, den Zustand der zu lackierenden Oberfläche zu beurteilen. Falls sich Farbreste auf der Oberfläche befinden, müssen diese unbedingt entfernt werden. Um die alte abblätternde Farbschicht zu entfernen, reicht in der Regel ein Hochdruckreiniger oder ein Schlauch mit einem starken Wasserstrahl aus. Die Düse muss in einem geeigneten Winkel zu der zu reinigenden Oberfläche eingestellt werden. In der Regel kann unter Druck stehendes Wasser mit solchen Rückständen gut zurechtkommen. Falls nicht, ist ein Winkelschleifer erforderlich. Auf kleinen Flächen können Sie speziell für Metall entwickeltes Schleifpapier verwenden, das die Farbreste abreißt und die Oberfläche glättet. Die Beurteilung des zu lackierenden Elements ist einer der wichtigsten Schritte im Prozess der Streichung des Aluminiums.

Aluminium streichen
Alu streichen. Vorbereitung eines Fahrradrahmens

Aluminium anstreichen. Reinigung

Wenn Sie die Farbe entfernen, kommt die Zeit zum Waschen. Die nicht lackierten Aluminiumoberflächen soll man gründlich waschen. Hier reicht das Wasser allein nicht aus und die Anwendung eines richtigen Reinigungsmittels ist notwendig. Es kann ein professioneller Metallreiniger sein oder ein einfacher Geschirrspülmaschinenreiniger, der die Oberfläche perfekt entfettet und gleichzeitig das Metall nicht korrodiert. Ein Gummiwischer für die Fensterreinigung ist bei der Reinigung von Aluminiumoberflächen und auch für die Lackierung sehr nützlich. Nach dem gründlichen Schrubben spülen wir die Schmutz- und Reinigungsmittelreste sorgfältig mit einem Hochdruckreiniger ab. Es lohnt sich, 10-15 Minuten auf diese Aktivität zu verwenden. Auf diese Weise wird die für die Lackierung vorbereitete Aluminiumoberfläche perfekt sauber sein. Am Ende trocknen wir das Aluminium. Dann soll man die weiteren Tipps für Aluminium streichen befolgen.

Aluminium anstreichen und Reinigung des Aluminiums
Fahrradrahmen soll gründlich gereinigt werden

Aluminium Grundierung

Die nicht poröse Aluminiumoberfläche hält die Farbe nicht gut, so dass es sich lohnt, Aluminiumgrundierungen zu verwenden. Experten sind sich einig, dass die Grundierung alle Ihre Lackierarbeiten auf der Aluminiumoberfläche länger frisch aussehen lässt. Ohne eine geeignete Grundierung oxidiert und spritzt das Aluminium weg was nicht besonders schön ist.

Beize Grundierung

Das Auftragen der sauren Grundierung dauert nur wenige Minuten. Diese Grundierung ist in 10 Minuten spülbereit. Ihr zusätzlicher Vorteil ist die Entfernung von bleibenden Fett-, Öl- oder eingebrannten Schmutzflecken auf der Aluminiumoberfläche. Wir bringen eine Konversionsbeschichtung auf, um den Säurebeizprozess abzuschließen.

Aluminium streichen. Bemalung

Tragen Sie eine oder zwei dünne Schichten einer professionellen Aluminiumgrundierung auf und dann lassen Sie die Farbe vor dem Auftragen der gewählten Farbe gründlich trocknen. Nach all diesen Schritten sollte das Aluminium ohne Beanstandung jede innere oder äußere Farbe annehmen. Dann schließen Sie mit einem guten Decklack ab, damit die Farbe nicht abblättert, obwohl Sie diesen letzten Schritt auch überspringen können. Lassen Sie es anschließend 24 Stunden trocknen und genießen Sie die neue Farbe der Sache.