Kunststoff schweißen. Schweißanlage und Tipps

Heute beschäftigen uns mit dem Thema Kunststoff schweißen. Schweißen und Metallbearbeitung ist ein üblicher und allgemein bekannter Prozess. Wenige Menschen wissen jedoch, dass Kunststoffe wie Plastik auch geschweißt werden können. Thermoplastische Kunststoffe kann man frei umformen, modernisieren und reparieren werden. Die Herstellung neuer Komponenten, die mit Hilfe der Schweißtechnik zusammengefügt werden, wirft einen völlig neuen Blick auf Schweißdienstleistungen. Wie werden also Kunststoffen geschweißt und worauf sollten wir dabei achten?

Kunststoff schweißen. Worauf beruht das?

Im Allgemeinen handelt es sich beim Schweißverfahren um ein Verfahren, bei dem man die Kanten mehrerer Kunststoffteile durch eine Schweißnaht miteinander verbindet. Die geschmolzenen Ränder der Teile setzt man zuvor hohen Temperaturen aus. Dann passt man sie an den gewünschten Gestalt an. Das Schweißen des heißen, plastischen Materials, besteht also darin, Verbindungen zwischen den Elementen herzustellen, um eine bestimmte Form zu erhalten. Der plastifizierte Kunststoff wird dank Druck und hoher Temperatur mit dem Bindemittel (oder einem anderen Versteifungselement) verschweißt. Die Temperatur passt man an die Art des Kunststoffs an, den wir schweißen werden. Beim Kunststoff schweißen vermischen sich Kunststoff- und Bindemittelteilchen, so dass sie dauerhaft miteinander verbunden sind.

Lernen Sie auch kennen, wie man Aluminium schweißt und worum es dabei geht. Dies ist ein ebenso komplexes Thema wie die Behandlung des Kunststoffs selbst.

Kunststoff schweißen. Plastischer Schmelzpunkt

Hochtemperaturkunststoffe ändern ihren Aggregatzustand von fest zu flexibel und halbflüssig. Dies bedeutet, dass das harte thermoplastische Material anfällig für die Verbindung mit ähnlichen Strukturen ist. Die daraus resultierende Elastizität ermöglicht eine Verformung. Die Schmelztemperatur hängt von der Art des Kunststoffs ab, weil jedes Material eine andere Wärme hat. Im Falle von Polyethylen variieren die Werte zwischen 270 und 300 Grad Celsius. Polypropylen oder Polycarbonat benötigen 300-350 Grad und Polyamid benötigt sogar 400 Grad Wärme.

Kunststoffschweißen, Methoden zum Schweißen von Kunststoffen

Das Schweißen von Thermoplasten führt man mit Hilfe spezieller Werkzeuge durch. Zu den Standardmethoden gehört die Verwendung einer Wärme oder eines Brenners. Eine Schweißanlage zum Verbinden von Kunststoffen ist eine effiziente Methode. Eine der modernernsten und nicht-invasiveren Methoden für Materialien ist ebenfalls der Laser. Schweißverfahren teilt man in direkten, indirekten, Gas-, dynamischen, radialen und elektrischen Strom. Die Wahl des Verfahrens hängt vom Zweck der Arbeit, dem Einsatzgebiet, der Art der zu verschweißenden thermoplastischen Elemente und der Temperatur ab.

Schweißanlage für Kunststoff. Welche sollen wir wählen ?

Der Arbeitsgang eines Kunststoffschweißers besteht darin, die zu verbindenden Ränder zu schmelzen, dann die plastifizierten Formen zu kontaktieren und sie vorsichtig zusammenzupressen. Die Aufgabe des Gerätes ist es, die Elemente dauerhaft miteinander zu verschweißen, ohne sie einer Beschädigung auszusetzen. Wenn Sie sich für eine Schweißmaschine entscheiden, stellen Sie sich eine Frage. Ob als Hobby oder zum Kunststoffschweißen, z.B. in der Werkstatt oder in der Industrie – zu Hause funktionieren handliche Geräte besser, während die Werkstatt die stationäre Form des Schweißers perfekt ergänzt. Auch die Größe und Leistung des Geräts und die Möglichkeit seiner Einstellung sind beachtenswert. Häufigkeit der Verwendung, Arbeitszeit und Eigenschaften der geschweißten Elemente (Dicke, Größe) sind weitere wichtige Merkmale. Ein zusätzlicher Vorteil wird die leichte Verfügbarkeit von Ersatzteilen und der Arbeitskomfort sein – das Gerät sollte praktisch und funktionell sein.

Schweißanlage für Kunststoff
Kunststoff schweißen

Kunststoff-Bindemittel

Die sogenannten Schweißelektroden werden als Bindemittel für Kunststoffe verwendet. Die Schweißelektrode aus thermoplastischen Materialien hat die Form eines Stabes. Es wird aus Kunststoffen mit verschiedenen Markierungen und einem breiten Spektrum von Schmelztemperaturen hergestellt. Das Bindemittel für Kunststoff ist ein Element, mit dem einzelne Teile miteinander verbunden werden. Sie stellt eine dauerhafte Verbindung der Elemente her und schafft so einen stabilen Rahmen.

Bindemittel zum Kunststoffschweißen
Kunststoff-Bindemittel zum Schweißen von Plastik

Was ist beim Kunststoffschweißen zu beachten?

Beim Schweißen von Kunststoffen sollte den wichtigsten Merkmalen, die den Erfolg des Schweißprozesses garantieren, besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Fehler bei der Bestimmung der Art des Grundmaterials und des Materials der Schweißnaht. Falsch vorbereitete Oberflächen oder die falsche Temperaturwahl für das Kunststoffmaterial erhöhen das Risiko eines Versagens. Der Druck und die gleichzeitige Erwärmung der beiden zu schweißenden Teile sind ebenfalls wichtige Merkmale. Beim Schweißen von thermoplastischen Kunststoffen müssen wir diese Faktoren auch stets im Auge behalten.

Schweißen von Plastik

Korrekte Auswahl der Schweißnaht

Passen wir das Bindemittel an das zu schweißende Material an – je ähnlicher die molekulare Struktur beider Materialien ist, desto haltbarer und leichter sind sie zu kombinieren. Der richtige Materialtyp hilft uns bei der Auswahl des richtigen Typs und der richtigen Härte des Bindemittels. Die vorherige Kenntnisse der Materialzusammensetzung, werden die Auswahl der Rohstoffe wesentlich erleichtern.

Vorbereitung der Oberfläche

Stellen Sie sicher, dass die Oberflächen der zu schweißenden Teile ordnungsgemäß vorbereitet sind – dies gewährleistet eine sichere Verbindung der Teile. Um dies zu erreichen, müssen die geschweißten Teile von jeglichen Verunreinigungen gereinigt werden, z.B. mit Schleifwerkzeugen, Schabern oder Vorgaben zur Reinigung Isopropanol-, Alkohol- oder Azetonhaltiger Oberflächen.

Auswahl der richtigen Temperatur

Wählen Sie die richtige Temperatur für den zu verschweißenden Kunststoff – die optimale Heiztemperatur, die für die Art des zu verschweißenden Kunststoffs gewählt wird, ermöglicht eine dauerhafte und beständige Kombination der Elemente. Jedes Material erfordert eine individuelle Einstellung der Heiztemperatur, denn zu niedrig oder zu hoch führt entweder zu einer Überhitzung des Materials oder zu Problemen beim Zusammenschauen der beiden Teile.

Wie viel kostet das Schweißen der Kunststoffe ?

Die Kosten für den Kunststoffschweißservice hängen von den Abmessungen der zu reparierenden Teile, der Anzahl der verwendeten Teile und dem verbrauchten Kunststoff ab. Der Preis steht in engem Zusammenhang mit dem Schweißverfahren, das wir je nach Grad und Art der Beschädigung auswählen. Je nach Einsatzgebiet können die Kosten für eine professionelle Dienstleistung zwischen einigen Dutzend und mehreren hundert Zloty variieren. Die Entscheidung für unabhängiges Schweißen verursacht individuelle Kosten für die Anschaffung der Schweißmaschine und der zur Durchführung der Tätigkeiten erforderlichen Kunststoffe.